Mappen-Beratung

Die nächste Mappenberatung findet am 21.4. um 15h im Pavillon 16 statt.
Es ist keine Anmeldung erforderlich. Den Bewerberinnen und Bewerbern wird empfohlen ALLES mitzubringen, was Sie bisher künstlerisch gemacht haben. Weitere Beratungstermine können mit den Professorinnen und Professoren jederzeit direkt vereinbart werden.

Ausstellung und Präsentation im Z-Bau:
(Vor-)Diplome

Am 23. September fanden im Z-Bau die Diplom- und Vordiplomspräsentationen statt. Die Freunde aus dem Z-Bau stellten die Räumlichkeiten des Kulturzentrums zur Verfügung, das demnächst eröffnet wird. Glücklich (vor-)diplomiert sind Maja Bubel (Dipl.) Meike Männel, Josefin Heitz, Matthias Schmidt, Soon Mo Lee, Felix Neumann, Emanuel Orozco, Sabrina Zeltner (Vordiplom).

http://z-bau.com/

Debütanten-Ausstellung 2015: Lea Hörl & Miho Kasama

Als „Debütanten" stellen sich einmal jährlich zwei hervorragende Absolventen der Akademie vor. Die Professorinnen und Professoren wählten für 2015 Lea Hörl und Miho Kasama für die Debütantenförderung des Freistaats Bayern aus.

Miho Kasamas Werke widmen sich auf vielfältige Weise Vermessungstechniken, die unsere Wahrnehmung der Welt prägen. Sie verwendet wissenschaftliche Ordnungssysteme als Material und visuelles Phänomen und legt deren Konstruktion offen.
Die Arbeiten von Lea Hörl beschäftigen sich mit der grundsätzlichen Funktion von Gestaltung und der Frage nach der Unvermeidbarkeit einer subjektiven Färbung, die die Vermittlung von Information durch den Designer erfährt. Sammeln, selektieren und neu formulieren sind dabei ebenso von Bedeutung wie die Übersetzung digitaler Themen in haptisch erfahrbare Druckerzeugnisse.

Anlässlich der Ausstellung erscheinen zwei Editionen der Künstlerinnen, die als Kataloge im Rahmen der Bayerischen Debütantenförderung veröffentlicht werden.

Miho Kasama (*1980 in Sapporo) studierte bis 2012 bei Heike Baranowsky.

Typedesign mit Maurice Göldner

Fortführung des Kurses aus dem letzten Semester; Ganztägig vom Mi, 27.05. – Fr, 29.05.

Maurice Göldner arbeitet als freier Schriftgestalter und Grafikdesigner in der Büro Gemeinschaft BüroTotal & Kollegen in Leipzig. Der Arbeitsschwerpunkt liegt im Bereich Schriftgestaltung. Neben der Realisierung von eigenen Schriftveröffentlichungen (retail typefaces) und dem Design von Wortmarken (logotypes) werden unter anderem Corporate Schriften (custom types) entwickelt und Fonts für einzelne Schriftverlage realisiert, ausgebaut und publikationsfähig gemacht (font development).
Der Großteil der Grafikdesignprojekte wird für Institutionen im Kunst-, Kultur- und Städtischen Bereich durchgeführt. Neben der Arbeit an eigenen Forschungsprojekten (typopgraphic research) unterrichtet Maurice Göldner Schriftgestaltung an verschiedenen Kunsthochschulen.
www.mauricegoeldner.de

Semesterthema CODES

CODES müssen keine Geheimsprache sein. Man muss sie nur deuten und verstehen können. Schließlich begleiten sie uns bereits seit Jahrtausenden. Die Gedächtniskunst des Simonides von Keos findet sich in den rätselhaften Randzeichnungen von mittelalterlichen Inkunabeln wieder, durch die allmähliche Ablösung des Alphabets durch das Bild werden visuelle Codes seit Beginn der Moderne zur Grundlage von Kommunikation und Information. Im 20. Jahrhundert bestimmt die Auseinandersetzung mit Codes und deren Systemen nicht nur viele literatur- und kunsthistorische Diskurse von Vilém Flusser zu Roland Barthes, von C.S. Pearce zu Umberto Eco zu - sondern umfasst heute neben Programmier- und Zeichensprache auch gesellschaftliche wie ethische Fragen. Das Semesterprojekt CODES, in Kooperation mit dem Studiengang Gold- und Silberschmiede, möchte zahlreiche Facetten des Themas aufzeigen, untersuchen und erarbeiten. Zum Auftakt kommen u.a. an zwei Vortragstagen unter anderem eine Performancekünstlerin, ein Zoodirektor, ein Autor, eine Design- und eine Modetheoretikerin zu Wort.


15.4.2015

10.00 – Kurze Begrüssung Mackert/Felten/Girst
10.15 – Vortrag Rainer Schmidt, Journalist und Autor (Berlin)
11.15 – Henk Gronedijk (Designer, NL), Rietveld Academie
14.00 – Prof. Anette Geiger (Ästhetikprofessorin Bremen)
15.30 – Chris Rehberger, Designer, Berlin


16.4.2015

11.00  –  Uta Eisenreich (Performancekünstlerin)
14.00  –  Antonio De Luca (Designer, Kanada)
16 00  –  Dr. Dag Encke, Zoodirektor Nbg.


Diese Veranstaltungen sind verbindlich für alle Studierenden des Fachbereichs.

Seminar Designgeschichte

Das Seminar wird geleitet von Annabelle Weiss und Hannes Ziesler.
Jeweils von 11-15 Uhr an folgenden Terminen:

Sa, 18.04.15 – Auftakt: Überblick und Eingrenzung // "Von Sessel & Kannen zum Design Thinking"

Sa, 09.05.15 – Designscape – Verortung von Designphänomenen in ihren gesellschaftlichen Kontext: Workshop & Präsentationen // Zeitfenster 1900-1950

Fr, 12.06.15. – Designscape Workshop & Präsentationen // Zeitfenster 1950-1990

Sa, 20.06.15 – Designscape Workshop & Präsentationen // Zeitfenster 1990-2015

Fr, 26.6.15 – Expertengespräch // Exkursion & Abschluß


Hannes Ziesler:
Geborgen 1976 in der Steiermark. Nach der Ausbildung zum Kommunikationsdesigner an der Grazer Ortweinschule selbstständiger Art Director vornehmlich für Kampagnen für öffentliche Institutionen und politische Parteien in Österreich. 2012 Master of Arts in Design mit dem Schwerpunkt „Trends and Strategic Foresight“ an der Zürcher Hochschule der Künste. Seit 2005 bei der BMW Group im Bereich Designkontext und Strategie, markenübergreifende Designkommunikation.


Annabella Weiß:
Geboren 1980 in München. Lange Schuljahre in der Provinz (Oberbayern & USA). Studium künstlerisch-ästhetisches Kommunikationsdesign an der Hochschule München von 2001-2005. Seitdem: Beben & Streben zwischen der SPAETEREN REALITAET und FUTUR PERFEKT als selbständige Artdirektorin, Designerin und Künstlerin. Seit 2015 in neuer Formation – Maison Misch Masch.

CI Gestaltung für Kreativquartier in München

Karin Kolb, Kristina Tautz, Rory Witt und Florian Hemmerlein konzipierten das CI "Underdeconstruction" für das Kreativquartier München, einem Projekt der Federkiel Stiftung und des Labor München. (Einige Arbeiten dazu unter CI.)
www.underdeconstruction.de

Illustrator Andrea Ventura zu Gast

Im Wintersemester 2014/2015 findet ein Illustrations-Workshop mit Andrea Ventura statt. Der in Paris geborene italienische Illustrator zog 1991 nach New York. Seitdem arbeitet er für Kunden wie die New York Times, den New Yorker, Rolling Stone, Newsweek und viele andere internationale Publikationen. Seit 2010 wohnt und arbeitet er in Berlin.
www.andreaventuraart.com

Richard van der Laaken: If you don't feel hungry, make yourself feel hungry!“ (Werkvortrag)

A lecture about visual communication and how to transform from a translator into an initiator. Richard van der Laaken will share some crucial Designpolitie projects and thoughts about the relation designer-client-user.
11.11.2014 / 19 Uhr Aula der Akademie
www.whatdesigncando.nl
www.designpolitie.nl

Type-Design mit Kobi Benezri

Nachdem Kobi Benezri 2012 schon einmal zu Gast an der Akademie der Bildenden Künste war, wird er auch im Wintersemester 2014/15 einen Workshop zum Thema Schriftgestaltung halten. Kobi Benezri arbeitete nach einem Studium in Israel und an der Cooper Union School in N.Y. für das ID Magazine; seit 2008 hat er ein eigenes Studio in Zürich mit dem Schwerpunkt auf Type und Webdesign.
www.kobibenezri.com

Mit Jürgen Teller im „System“

Seit Sommersemester 2014 ist Jürgen Teller Professor für Fotografie an der AdBK Nürnberg. Die Zusammenarbeit hat Früchte getragen, wie die Veröffentlichung im Fashion(-industry) Magazin „System“ zeigt! Die Arbeiten der Studenten liegen als Extraheft bei. Unter anderem enthält „System“ein längeres Interview mit Jürgen über seine Lehrtätigkeit an der Akademie, „being back to school“ und in Nürnberg, seine Arbeitsweise und diverse Fotografien.
www.system-magazine.com

Diplome Juni 2014

Am 5. Juni 2014 fanden auf dem Quelle Areal Nürnberg die Diplompräsentationen von Christoph Kraus, Lena Bock, Markus Zoller, Sebastian Panzer, Julia Saam und Beate Zollbrecht statt. Die Absolventen konnten mit unterschiedlichsten Projekten von Game Design bis Kataloggestaltung überzeugen.

ON!

Studierende der Klasse Grafik-Design gestalten die Website in regelmäßigen Abständen neu. Das aktuelle Konzept von Maja Bubel (in Zusammenarbeit mit Programmmiererin Heidi Wetzel) löst die von Christoph Kraus und Christoph Grau gestaltete und programmierte Site ab.